Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Home
 

Manuelle Lymphdrainage

Einige Untersuchungen des Lymphsystems der Pferde haben gezeigt, dass übermäßige Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe und in den Lymphgefäßen mit der manuellen Lymphdrainage sehr effektiv zu behandeln sind. Sie dient somit vor allem zur Ödem- und Entstauungstherapie.

Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine spezielle Massagetechnik, wodurch das Lymphsystem angeregt und vermehrt Flüssigkeit abtransportiert wird. Hierbei müssen die verschiedenen Lymphzentren inkl. deren Territorien und den entsprechenden Abflussrichtungen beachtet werden.

Vor allem zu Beginn der Therapie ist oft eine tägliche Behandlung sinnvoll. Hierzu kann vorab gern ein Festpreis vereinbart werden.

 

Indikationen:

  • Angelaufene Beine

  • Chronische Phlegmone/Elephantiasis

  • Kreuzverschlag

  • Sehnenerkrankungen

  • Gallen (noch nicht verhärtet)

  • Hufrehe

  • Postoperative bzw. posttraumatische Ödeme

  • Stauungsödeme

  • Bei Sportpferden um eine Übersäuerung
    der Muskulatur vorzubeugen

  • Zur Vorbeugung und Stärkung des Immunsystems

Zur Unterstützung des Therapieerfolges haben sich die speziellen medizinischen Kompressionsbandagen von EquiCrown bewährt.

Durch einen exakt verteilten, von außen wirkenden Druck wird das Venen- und Lymphgefäßsystem aktiviert und der Lymphabfluss gefördert. Der Druck der Kompressionsbandagen ist dabei von unten nach oben hin (vom Fesselgelenk nach oben) abnehmend. Aufgrund der speziellen Stricktechnik kann die anatomische Form des Pferdebeins berücksichtigt und ein genau definierter Kompressionsdruck eingestrickt werden, wodurch kein Abschnüren des Pferdebeins möglich ist. 

Bei Bedarf nehme ich Maß und gebe auch Spezialanfertigungen für Ihr Pferd in Auftrag.

       

Fotos: equicrown